fem.kult

Bravo is history, Brav_a makes her*story!!

Seit gut eineinhalb Jahren gibt es schon die Brav_a und damit eine Zine, das vielerorts langersehnte Wünsche nach einer coolen queerfeministischen, poppigen Zeitschrift wahr werden lässt… Mit einer quietschig, bunten Aufmachung ganz im Art von bekannten Teenie-Zeitschriften lässt es junge und jung-gebliebene queerfeministische Herzen und auch vielleicht solche, die auf dem Weg dahin sind, höher schlagen. Altbekannte Themen, die wir schon hundert mal in der Bravo, YoungMiss etc. gelesen haben werden aus queerfeministischer Perspektive neu belebt: Foto-Love-Stories, Psychotests, Interviews, „Erste Mal“-Geschichten und mehr auf Deutsch und auch Englisch…
Brav_a Header
Aber das beste ist: es ist alles downloadbar oder für den Druckkosten-/Versandpreis (3,85 Euro) auf der Homepage bestellbar. :)
Viel Spaß beim Lesen!!! Mein Teenie-Herz hat auf jeden Fall beim lesen wieder höher geschlagen!

8. März! 8. März! 8. März!

Ganz viel los am 8. März und vor allem tolle F*L*T*-Aktionen:)!

Plakat 8. März 2013

8.März 2013: Es ist Zeit, …
… dass alle gleichermaßen ein Recht auf existenzsichernde Erwerbsarbeit und
berufliches Fortkommen haben und einlösen können!
… die Produktion von Gütern an Bedürfnissen der Menschen auszurichten-
nicht an Profit!
… gesellschaftlichen Reichtum allen zur Verfügung zu stellen, damit alle
ein gutes Leben haben!
… die gesellschaftliche Arbeitsteilung grundlegend neu zu gestalten: alle
haben sich an Haus – und Sorgearbeiten zu beteiligen!
… die gewaltförmigen Verhältnisse zu beenden, die uns alltäglich als
Frauen* und Männer* unterschiedliche Plätze in einer hierarchischen Ordnung
zuweisen!
… dass Menschen unabhängig von ihrer Herkunft an der Gesellschaft teilhaben
können!
… die Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung zu beenden!
Das diesjährige Aktionsbündis zum Internationalen Frauentag 8.März ruft
euch dazu auf, sich an den vielfältigen Aktionen am und rund um den Tag zu
beteiligen. Zwischen 15.00-18.00 werden Aktionen der Grünen Jugend, des
Frauenforums, der ver.di Frauen, des Anatolischen Kulturzentrums, des DGB und
der DGB-Jugend, von FEMSTARS, von Schöner Leben sowie von den
Austellungsmach*erinnen von Movements of Migration in der Fußgängerzone (Höhe
Barfüßerstr.) laufen. Für einen Feminismus mit vielen Gesichtern!

Abends ab 23:00 werden wir gemeinsam auf der frauenlesbentrans-Party im
Kabale tanzen und feiern, kommt alle!

Das Wochenende steht weiterhin im Zeichen des Feminismus und der Anliegen von
Frauen*:
Am 9.3. veranstaltet das Anatolische Kulturzentrum ab 19:00 im Haus der
Kulturen (Hagenweg 2)Vorträge sowie ein Kulturprogramm zum Thema „Frauen im
Krieg“
Am 10.3. heißt der AK Bewegungsgeschichte von FEMSTARS alle frauenlesbentrans
im Kabale von 15:00 -17:00 herzlich zu einem „Perlentaucherin*nenworkshop“
willkommen, wo gemeinsam in Dokumenten lokaler feministischer
Bewegungsgeschichte aus vier Jahrzehnten gestöbert wird. Eigenes Material ist
gern gesehen.

(mehr…)

„ich bin nicht hier um Dich glücklich zu machen“

Ein Spoken Word Beitrag zur #aufschrei-Medienkritik von „Anna Schwelle“ als „WAS ICH BIN//AN DIE MAINSTREAM-MEDIEN//AN DIE SEXISMUS DEBATTIERER//AN DIE HATER“ ist auf YouTube und bei hadihiahayati zu sehen.

Kleine Aufheiterung nötig?

Manche kennen sie und lieben sie, andere, wie ich haben sie grade erst bei Youtube entdeckt und lieben gelernt: Lizzy the Lezzy! Eine stand up Comidian Comic Figur „lesbisch, out und stolz“ singt und redet frei Schnautze über Themen, die Lesben und andere Queers und Freund*innen bewegen…

… I’m Lizzy the Lezzy and I’m out and proud
I’m Lizzy the Lezzy let’s shout it out loud
I’m Lizzy the Lezzy so sing it with me
I’m Lizzy the Lezzy and I like… pussy… yes that’s right!

… Ich bin Lizzy, die Lesbe und ich bin Out und stolz.
Ich bin Lizzy, die Lesbe, lass es uns laut rufen!
Ich bin Lizzy, die Lesbe, sing es doch mit mir.
Ich bin Lizzy die Lesbe und ich mag… Muschi… Ja, das ist richtig so!


Hier das neuste Video von ihr hab ich auf ihrer Youtubeseite gefunden. Ein aufbauender Song für alle Gays:

und es gibt sogar Lizzy the Lezzy auf Deutsch, für diejenigen, die sich mit Englisch schwer tun…:
(mehr…)

Verlinkt: Support-Broschüre zu sexualisierter Gewalt

In Hamburg sind zwei neue (deutschsprachige) Hefte zum Thema Sexualisierte Gewalt für Betroffene und Unterstützer_innen erschienen, die kostenlos hier erhältlich sind.
Die Autorin Navina N. hat sich ins Zeug gelegt, viele mögliche Umgangsweisen für Überlebende und Verbündete zusammenzustellen und vermeidet Reizwörter (Trigger) bzw. warnt vor diesen. Liest sich leicht auch in einzelnen Kapiteln. Danke!
unterstützungsbroschuere

Riot Grrrl?!!! *Yeah!*

Mehr feministischer Riot auf den Bühnen und in die Ohren!
Die Riot Grrrl Bewegung ist in den 90er Jahren in den USA entstanden als kritische Reaktion auf die heterosexistische Dominanz von Männern auf der Bühne bzw. Bühnenperformance.
Giot Grrrl Berlin hat vor einiger Zeit angefangen „Riot Grrrl Compilations“ (also Sammlungen von Riot Grrrl Musik) zusammenzustellen, nach dem diy-Prinzip: Bands und Künstler*innen mit mehr als 50% Frauenquote reichen ihre Musik ein, egal welche Musikrichtung und das Cover entsteht auch aus eingesendeten Vorschlägen, die Compilations sind auf der Seite dann über mehrere unterschiedliche Homepages umsonst downloadbar… Seit ein paar Tagen gibt es die neueste, 5. Grrrl* Compilation: „Mansplaning on the Danceflore“:
Mansplaning on the Danceflore - RGB 5
Hört, reicht sie weiter und erfreut euch der neuen Musik! Vielleicht ist ja eure neueste Lieblingsband mit dabei?!
Wenn ihr selber eine Riot Grrrl-Band habt und eure Musik noch in der Sammlung fehlt, dann könnt ihr bis zum 15. April einen Song als mp3 einreichen für die 6. Musiksammlung, die im Mai 2013 erscheinen soll.