Archiv für Mai 2013

action, action, action!!!

Es ist viel los diese Tage in Göttingen und Göttingens Umgebung:
Das Bündnis „Rassismus tötet!“ ruft zu den bundesweiten Antirassistischen Aktionswochen auf und es gibt auch einige Veranstaltungen in Göttingen
bundesweite antirassistische Aktionswochen

Der Arbeitskreis Asyl feiert sein 30-jähriges Jubiläum mit mehreren Veranstaltungen

Das Bündnis „Vielfalt lieben“ ruft auf zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Trans*phobie plant mehrere Aktionen um den 17. Mai…
Vielfalt lieben! Internationaler Tag gegen homophobie und Trans*phobie

Nochmal alle Aktionen in Göttingen zur Übersicht:
am 14. Mai
Kurzfilmabend zum Thema Rassismus im Rahmen der Theke “Le chat noir” um 21.30 Uhr, JuzI

am 15. Mai
Infoveranstaltung “Über das Verhältnis von Krise und Rassismus im Rahmen aktueller Kämpfe von Geflüchteten” um 20 Uhr, JuzI
Veranstaltung mit Dejam Markovic´ „Über die Lage vieler Roma in Südosteuropa und die Rolle Deutschlands in der EU-Roma-Politik“ um 20 Uhr, Apex

am 16. Mai
Vortrag zu 20 Jahre Asylkompromiss um 18 Uhr, Café Kabale
Vortrag „Geschlecht zwischen Transformation und Identität. Orientierungsversuche des Rechts“ mit Dr. Oliver Tolmein um 19 Uhr, ZHG 005
queerBar PLUS ab 21 Uhr, JuzI

am 17. Mai
Infostände und Ausstellung für vielfältige Lebensweisen ab 15 Uhr im Neuen Rathaus
Kundgebung mit anschließender Demo durch die Innenstadt anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Trans*phobie um 16 Uhr vom Neuen Rathaus

am 18. Mai
Göttinger Aktionstag gegen die Innenministerkonferenz, auf dem Jakobikirchhof in Göttingen
Demo “Aus gegebenem Anlass – Gegen Kapitalismus. Gegen Rassismus. Immer” um 18 Uhr am Wilhelmsplatz

am 28. Mai
Veranstaltung mit Sebastian Friedrich zu „Antimuslimischer Rassismus“ um 21:30 Uhr im JuzI

am 31. Mai
Fishbowl-Sofalounge zu „30 Jahre antirassistische Bewegung in Göttingen“ in der Alten Fechthalle, Geiststr. 6

Bravo is history, Brav_a makes her*story!!

Seit gut eineinhalb Jahren gibt es schon die Brav_a und damit eine Zine, das vielerorts langersehnte Wünsche nach einer coolen queerfeministischen, poppigen Zeitschrift wahr werden lässt… Mit einer quietschig, bunten Aufmachung ganz im Art von bekannten Teenie-Zeitschriften lässt es junge und jung-gebliebene queerfeministische Herzen und auch vielleicht solche, die auf dem Weg dahin sind, höher schlagen. Altbekannte Themen, die wir schon hundert mal in der Bravo, YoungMiss etc. gelesen haben werden aus queerfeministischer Perspektive neu belebt: Foto-Love-Stories, Psychotests, Interviews, „Erste Mal“-Geschichten und mehr auf Deutsch und auch Englisch…
Brav_a Header
Aber das beste ist: es ist alles downloadbar oder für den Druckkosten-/Versandpreis (3,85 Euro) auf der Homepage bestellbar. :)
Viel Spaß beim Lesen!!! Mein Teenie-Herz hat auf jeden Fall beim lesen wieder höher geschlagen!